An(ge)dacht!

Glückselig sind die, die Frieden stiften. Denn sie werden Kinder Gottes heißen. (Mt. 5,9)

14,3 Billionen oder in Zahlen ausgedrückt: 14.300.000.000.000

Das sind 14 Billionen, 300 Milliarden (gefolgt von Millionen, Tausend und Hundert).

Eine unvorstellbar große Zahl. Eine Zahl bei der unser Taschenrechner am iPhone aufgegeben hat. Aber so hoch waren im Jahr 2014 die finanziellen Auswirkungen des Unfriedens der Welt auf die internationale Gemeinschaft. Zumindest wenn man den Hochrechnungen des Institute for Economics and Peace glaubt. 14.300.000.000.000 US Dollar.
Das sind 12.739.420.935.412,03 €

Wie viele schöne Dinge könnten wir dafür machen. Wie wäre das Geld besser investiert?

Hier ein paar Ideen:
Am 15. Juni 2016 um 14:30 Uhr lebten ca. 7.430.615.910 Menschen auf unserer Erde. Wenn man das Geld an jeden Menschen auszahlen würde, würde jeder (vom Baby bis zur Oma) 1.714,45 € bekommen und es würden noch fast 1,5 Millionen € übrig bleiben, um den Tieren dieser Welt etwas Gutes zu tun.

Ende 2014 waren 60 Millionen Menschen auf der Flucht vor Krieg, Verfolgung und Konflikten. Das sind schätzungsweise 20 Millionen Familien. Mit dem Geld könnten wir jeder Familie ein Haus im Wert von 550.000 € kaufen. So viel kostet ein Stadthaus (220 m², 8 Zimmer) in Buxtehude. Übrig bliebe 1 Billion.

Die Ev. Jugend im Kirchenkreis Buxtehude könnte mit ihren rund 350 ehrenamtlichen Jugendlichen und DiakonInnen in den Urlaub fahren: 6 Monate nach Auckland-Neuseeland. Wäre das nicht schön?
Natürlich mit First Claas Flug der Lufthansa. Vor Ort würden wir in einem luxuriösen 5 Sterne Hotel (inkl. Frühstück) mit Pool residieren. Selbstverständlich jede(r) in seiner/ihrer eigenen Suite. Wir hätten ausreichend Geld um jeden Tag essen zu gehen, einzukaufen und uns die Sehenswürdigkeiten des Landes anzusehen. All das würde uns ungefähr 35 Millionen € kosten.
Und noch immer wären es über 12 Billionen €, die übrig blieben. Die genaue Zahl lautet 12.739.385.935.412,03 €

So viel Geld auszugeben ist doch nicht so leicht wie gedacht…hier ein einfacher, leckerer Versuch: Von dem Geld könnte jeder Mensch ein Jahr lang täglich 4 Kugeln Eis mit Sahne kaufen.

Wie viel schöner wäre eine Welt, in der wir nicht für Bomben, Kriegsverletzungen usw. zahlen müssten? Jeder Mensch könnte glücklich mit 4 Kugeln Eis mit Sahne in der Sonne sitzen und sich über sein Leben freuen!

„Glückselig sind die, die Frieden stiften. Denn sie werden Kinder Gottes heißen.“

Also ihr Kinder Gottes:
Seid mutig! Setzt euch für den Frieden in unserer Welt ein! Schaut nicht weg! Denn wir sind ein Teil davon! Gott hat diese Welt und uns Menschen erschaffen, jetzt sind wir dran uns für seine Welt und seine Kinder stark zu machen.

 Andra Engelmann & Karen Seefeld

Wir zeigen Gesicht

Die Evangelische Jugend im Kirchenkreis Buxtehude zeigt Gesicht gegen Ausgrenzung, Rassismus und Fremdenhass. Zeitgleich ruft die Ev. Jugend der Landeskirche Hannovers dazu auf, dass Fremde schon bald Freunde werden.

Alle weiteren Infos findest du hier.

 

nextVote - glüXtest 2016

Kommunalwahlen 11. September 2016

Wie zufrieden sind Kinder und Jugendliche in deiner Stadt oder in deinem Landkreis? Wie ist es um Freizeitmöglichkeiten, Angebote der Jugendarbeit oder die Busverbindung bestellt?

Mit einem kurzen Onlinevoting können junge Menschen vom 17.06.2016 bis zum 10.09.2016 ihren Wohnort benoten und sich dabei ganz einfach mit Themen auseinandersetzen, die auch kommunalpolitisch beeinflusst werden können. Dadurch wird es deutlich, wie wichtig es ist, mitzuentscheiden, was zukünftig in der Kommune geschieht.

Hier gelangst du zur Umfrage.

 

Eindrücke

Geschichten erleben

Wenn 11 Kinder innerhalb von 3 Tagen den Präsidenten retten, Schätze finden und Surfen lernen auf Hawaii...

Weiterlesen …

Ein Abend Pirat sein

Leckeres Essen, Verkleidung, Karibikflair und ein Mordfall.

Weiterlesen …